Erleichterung statt Kraftakt

Rottenburger Anzeiger vom 17.11.2016

Pattendorf. Der Dienst in der Pflege ist zum einen facettenreich, zum anderen bedeutet er aber auch für das Pflegedienstpersonal körperliche Schwerstarbeit. Gut, dass es Geräte gibt, die das Heben pflegebedürftiger Bewohner erleichtern. Doch solche Geräte sind auch teuer. Daher fand kürzlich im Alten- und Pflegeheim der Spitalstiftung Pattendorf eine Spendenübergabe der Raiffeisenbank Pfeffenhausen-Rottenburg-Wildenberg eG statt. Übergeben wurde an Hans Scharf, dem Leiter der Spitalstiftung, ein Scheck im Wert von 2.000 Euro für ein Gerät, welches den Pflegekräften genau diese Erleichterung ermöglicht. Die Bewohner werden mit dem Gerät vorsichtig aus dem Sitzen hochgehoben. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass es einer einzigen Pflegekraft möglich ist, für Mobilität der Bewohner zu sorgen, ohne selbst einer zu hohen körperlichen Belastung ausgesetzt zu sein.

"Die Unterstützung der Pflegekräfte liegt uns sehr am Herzen und getreu unserem Slogan "Näher dran als alle Anderen" spenden wir seit Jahren an Pflegeeinrichtungen in unserer Region", so Gottfried Kneißl von der Raiffeisenbank.

Der Vorsitzende der Spitalstiftung, Hans Weinzierl, und der Spitalleiter, Hans Scharf, zeigten sich dankbar, dass die Raiffeisenbank bereit ist, die Pflegearbeit zu unterstützen. "Aufgrund des vorhandenen Personalmangels im Pflegedienst versuchen wir unsere Mitarbeiter natürlich immer mehr zu entlasten und ihnen die bestmöglichen Arbeitsmittel zur Erleichterung der Pflegearbeit der Bewohner zur Verfügung zu stellen, denn uns liegt die Gesundheit unserer Mitarbeiter sehr am Herzen", so Hans Scharf.

Die Anschaffung solcher Geräte ist mit hohen Kosten verbunden, die das Heim, ohne derartige Spenden alleine nicht stemmen kann.

Der Vorsitzende der Spitalstiftung Hans Weinzierl (r.) und Spitalleiter Hans Scharf (2.v.l.) sowie die Pflegedienstleiterin Sandra Hien (l.) freuen sich über einen Scheck, den Gottfried Kneißl, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Pfeffenhausen-Rottenburg-Wildenberg eG (2.v.r.) übergab.