Raiffeisenbank spendet 5.000 Euro an die Lebenshilfe

Rottenburger Zeitung vom 18.07.2019

Rottenburg. Eine Spende in Höhe von 5.000 Euro hat Gottfried Kneißl, der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Pfeffenhausen-Rottenburg-Wildenberg eG, an die Geschäftsführerin der Landshuter Werkstätten GmbH, Dr. Hannelore Omari, an den Vorstandsvorsitzenden der Lebenshilfe Landshut, Josef Deimer, und Uwe Heilmann, den Bereichsleiter Werkstätten, übergeben. Das Geld stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparvereins Bayern und sollte einem sozialen Projekt dienen. Es soll deshalb für den Umbau eines Mannschaftsgebäudes auf dem ehemaligen Kasernengelände in ein Mitarbeiterwohnheim genutzt werden. Wie Omari erläuterte, werden nur die Hälfte der Kosten gefördert. Den Rest muss die Lebenshilfe Landshut aufbringen. Es sei ideal, dass in Rottenburg Wohnmöglichkeit und Arbeitsplatz in der Werkstatt so nah beieinander liegen, betonte Omari